Den Oldie-Express mit Ulla & Micha hört Ihr jeden Donnerstag und Freitag zwischen 18 und 20 Uhr
Nachdem sich diese Sendereihe von Mitte September 2017 bis Mitte April 2018 ausschließlich mit Günter Neumann und seinen Insulanern beschäftigte, geht es nun im bunten Wechsel über die Bretter der Stachelscheine, der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, der Wühlmäuse, des Kom(m)ödchen und andere Bühnen, auf denen Die Amnestierten, Wolfgang Neuss, Hans Dieter Hüsch, Dietrich Kittner und andere ihren Mund nicht halten wollten.
Vom Nachkriegs-Zweifel, ob Deutsche die Demokratie wirklich leben oder nur importieren können, über den wieder aufblühenden Militarismus und das Wirtschaftswunder bis zur "unbeschadeten" Entnazifizierung, vom Frieden als Loch zwischen zwei Kriegen, von der alles wegwerfenden Konsumgesellschaft über die Aufrüstung nach dem Mauerbau und die Devisen-Prasserei der Wessis an östlichen Ferienstränden bis hin zu APO, Kleinbürgermoral und Notstandsgesetzen blieb auf diesen Bühnen nichts unerwähnt, auch wenn Otto Normalverbraucher es manchmal vielleicht lieber nicht gehört hätte.